Sommerzeit ist Kirschenzeit – Sauerkirschen für Cherry Pie

Frische Kirschen sind besonders lecker für Cherry Pies. Die Zeit der Süßkirschen ist nun schon vorbei, doch Sauerkirschen gibt es noch an den Bäumen. Damit der Kirschkuchen nicht so sauer wird, sollte eine gute Portion Zucker hinzugegeben werden. Doch der Zucker fördert die Saftbildung. Damit der Pie nicht zu flüssig wird, sollte entweder der Saft anderweitig verwendet werden oder eine gute Portion zusätzliche Stärke hinzugegeben werden. Leider ist es schwierig, hier ein Rezept zu geben, da es immer darauf ankommt, wie saftig die Kirschen sind. Also einfach öfter versuchen und ausprobieren. Cherry Pie wird auch nicht alt, denn Familie und Freunde lieben ihn!

Eat more Pies!

Chocolate Cream Pie bei Sweetie Pies

Für den köstlichen Chocolate Cream Pie, den es manchmal samstags bei American Heritage München gibt, wird ein köstlicher Schokoladenpudding als Füllung genommen. Dafür wird dunkle Schokolade geschmolzen und mit Eiern, Milch und Störke verrührt und aufgekocht. Der Clou ist die Vanillesahne, die auf den kalten Pudding gegeben wird: einen Teelöffel Nielsen Massey Vanilla Bean Paste in die flüssige Sahne geben und gut aufschlagen. Damit den Pie verzieren und gut kühlen. Wenn man genau hinschaut, funkeln überall die Stückchen der Vanilleschote.

Eat more Pies!